Gegründet 1947 Dienstag, 23. Juli 2019, Nr. 168
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
25.03.2019 / Schwerpunkt / Seite 3

Massenmörders Manifest

Nazisymbolik und Rassismus: Der Rechtsterrorist von Christchurch nutzte diverse ideologische Versatzstücke, um seine Tat zu rechtfertigen

Volkmar Wölk

Wenn zwei Personen, die das gleiche denken, miteinander sprechen, dann ist das in der Regel nur begrenzt interessant. Das Ergebnis ist absehbar. Reden beide öffentlich miteinander, dann ist zumindest die Absicht dieser Scheindebatte von Inte­resse. Wenn also der Buchautor Thomas Wagner (»Die Angstmacher«), der einen offenen Diskurs mit den Exponenten der »Neuen Rechten« befürwortet, mit dem Buchautor Per Leo (»Mit Rechten reden«), der gleicher Meinung ist, ein Interview führt, stellt sich zunächst die Frage nach dem Warum. Wenn dies auf der Homepage des Freitag passiert, dessen Herausgeber Jakob Augstein demnächst einen gepflegten öffentlichen intellektuellen Disput mit dem neurechten Ideologen Karlheinz Weißmann bestreiten wird, liegt die Antwort auf der Hand. So weit, so durchsichtig, so ärgerlich.

Richtig ärgerlich wird diese gegenseitige Bestätigung dann, wenn Sätze fallen wie die folgenden: »Das zunehmende Bürgerkriegsdenken macht mir Sorge. In diese...

Artikel-Länge: 8668 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €