Gegründet 1947 Donnerstag, 19. September 2019, Nr. 218
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
22.03.2019 / Feminismus / Seite 15

Klar in der Minderheit

Indiens Frauen haben es auf höchster Ebene der Politik äußerst schwer

Thomas Berger

Eine Frauenquote für das nationale Parlament gibt es in Indien trotz jahrelanger Vorstöße noch nicht. Wenn nun ab dem 11. April in sieben Phasen bis Mitte Mai die Wahlen zur Neubesetzung der Lok Sabha, des Unterhauses, anstehen, werden es Bewerberinnen einmal mehr schwer haben, sich durchzusetzen – schon oftmals parteiintern bei der Aufstellung für besonders erfolgversprechende Wahlkreise wie auch später im Wettbewerb mit politischen Konkurrenten. Ein klares Signal hat jetzt der Trinamool Congress (TMC), die regionale Regierungspartei im Unionsstaat Westbengalen, gesetzt, indem dort gleich 40 Prozent Frauen ins Rennen geschickt werden. Das ist für indische Verhältnisse gegenwärtig einzigartig. Der TMC, der sich dereinst von der altehrwürdigen Kongresspartei (INC) abgespalten hatte und einen dezidiert antikommunistischen Kurs fährt, weiß allerdings um das besondere Wahlverhalten in seiner Bastion. Bengalen, unter anderem Heimstatt des Literaturnobelpreistr...

Artikel-Länge: 5101 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €