Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. August 2019, Nr. 196
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
22.03.2019 / Feuilleton / Seite 14

Vorschlag

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht

Brecht (1)

Die Liebe dauert oder dauert nicht

Das Interessante an diesem Machwerk ist vielleicht, wie der sozialdemokratische Slogan von der Kultur für alle inzwischen ganz klar zu einem zynischen keine Kultur für niemand geworden ist. Selbstgereimt können wir so sagen: Er wär’ so gern der Bertolt Brecht, doch reicht’s nur für den Lehrer Specht. Es tut physisch weh, wie nicht unbegabte Schauspieler zu plattestem Gesichthinhalten verurteilt werden, von einem Filmemacher, der sich ohne jede Idee an einem Dichterleben vergreift, was einer sehr kritischen Auseinandersetzung durchaus standgehalten hätte. Teil 2, zu dem wir hier noch nichts sagen wollen, im Anschluss. Mit Tom Schilling (Bertolt Brecht,1916–1933), Lou Strenger (Helene Weigel, 1...

Artikel-Länge: 2332 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €