Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Oktober 2019, Nr. 240
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
22.03.2019 / Ausland / Seite 7

Zersplittert für die Demokratie

Mehrere linke Listen bei spanischer Parlamentswahl in Katalonien. PCE verurteilt Spaltung

André Scheer

Spaniens Linke geht zerstritten in die für den 28. April vorgesehene Parlamentswahl. Zwischen spanischen und katalanischen Kommunisten ist ein offener Zwist um das korrekte Herangehen und die beste Kandidaturform ausgebrochen. Am Mittwoch veröffentlichte die Kommunistische Partei Spaniens (PCE) eine offizielle Erklärung, in der sie ohne Namensnennung führende Vertreter der katalanischen Linken auffordert, ihre Funktionen in der Vereinten Linken (IU) aufzugeben.

Die IU, deren stärkste Kraft die PCE ist, will bei den Parlamentswahlen erneut im Bündnis mit Podemos antreten. Ihr Gegenstück in Katalonien ist die Vereinte und Alternative Linke (EUiA), und diese hat – analog zur Beschlusslage in Spanien – entschieden, wieder eine Allianz mit der Bewegung von Barcelonas Bürgermeisterin Ada Colau, Catalunya en Comú (Katalonien gemeinsam), und mit Podemos einzugehen.

Doch ein Teil der EUiA tanzt aus der Reihe. Im vergangenen Herbst gründete der bisherige EUiA-Gener...

Artikel-Länge: 4250 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €