Gegründet 1947 Montag, 23. September 2019, Nr. 221
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
22.03.2019 / Inland / Seite 5

Wohltaten in homöopathischer Dosis

Bundestag beschließt »Starke-Familien-Gesetz«. Linke sprechen von neuem »bürokratischen Monster«

Susan Bonath

Am Donnerstag verabschiedete der Bundestag das »Starke Familien-Gesetz« mit den Stimmen der Regierungsfraktionen CDU/CSU und SPD. Mit dem Gesetz will die Bundesregierung die wachsende Kinderarmut bekämpfen. Letztendlich bringt es bloß ein paar Euro mehr Kinderzuschlag und für Teilhabe. Norbert Müller (Die Linke) lobte zwar einen »guten Ansatz«, bezeichnete das Ergebnis aber als »neues bürokratisches Monster«. Mit einem Gesamtumfang von einer Milliarde Euro sei es zudem ein Tropfen auf den heißen Stein, sagte er. Gerade 30 Prozent der Berechtigten nähmen das heute in Anpruch. »Auch künftig müssen sie jedes halbe Jahr 17 Anträge stellen, um alles zu bekommen«, erläuterte Müller. Dabei gehe es um einen Teil des Existenzminimums, »den das Bundesverfassungsgericht schon 2010 für Kinder gefordert hatte.«

Offenbar rechne die Bundesregierung weiter mit mangelnder Inanspruchnahme wegen bürokratischer Hürden, rügte Sven Lehmann (Grüne). »Selbst im Gesetzentwurf ste...

Artikel-Länge: 3984 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €