Gegründet 1947 Montag, 23. September 2019, Nr. 221
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
22.03.2019 / Schwerpunkt / Seite 3

Hoffnung auf eine neue Welt

Einblicke in die französische Gelehrtendebatte über die »Gelbwesten«

Hansgeorg Hermann, Paris

Für den Pariser Gelehrten Bernard-Henri Lévy war die Sache von Beginn an klar: Die »Gelbwesten«, warnte er seine zahlreichen Jünger aus der Pariser Schickeria im Februar zum wiederholten Mal, seien »getrieben von trister, tödlicher und nihilistischer Leidenschaft« und »im Herzen antisemitisch«. Linke Intellektuelle, »die das alles mit dem Graben erklären, der sich zwischen dem Frankreich der Oberen und dem Frankreich der Unteren auftut«, seien zu bedauern und zu denunzieren. Der Mann, der auch im Winter mit weit geöffneter weißer Hemdbrust durch die besseren Viertel der französischen Hauptstadt eilt, findet dagegen die vom befreundeten Staatschef Emmanuel Macron angestoßene »große Debatte« ganz wunderbar.

Macrons Antwort auf den Protest aus der arbeitenden Mittelschicht sei »ein schöner Moment republikanischer Brüderlichkeit und Suche nach gemeinsamen Lösungen«. Lévy, der sich persönlich zu der Intellektuellengruppe der »Neuen Philosophen« rechnet und das...

Artikel-Länge: 3686 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €