Gegründet 1947 Mittwoch, 17. Juli 2019, Nr. 163
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
23.03.2019 / Wochenendbeilage / Seite 8 (Beilage)

Eine Autobahn zur Hölle

Comeback der Barbarei: junge Welt hat Stimmen internationaler Friedensaktivistinnen und -aktivisten zum Nordatlantikpakt eingeholt

Mairead Corrigan-Maguire ist Mitbegründerin der bisher einflussreichsten Friedensbewegung Nordirlands, der Community of Peace People. Hierfür erhielt sie gemeinsam mit Betty Williams 1977 rückwirkend den Friedensnobelpreis für das Jahr 1976. Seither ist sie international für die Friedensbewegung aktiv. 2003 wurde sie bei einer Demonstration gegen den Irak-Krieg in Washington festgenommen, 2007 bei einer Protestaktion gegen die israelische Mauer zu den besetzten palästinensischen Gebieten durch ein Gummigeschoss des israelischen Militärs verletzt. 2010 beteiligte sie sich an der Aktion »Ein Schiff nach Gaza«. 2012 setzte sie sich zusammen mit anderen Friedensnobelpreisträgern für den US-Whistleblower Bradley (Chelsea) Manning ein.

Die Organisation des Nordatlantikvertrags (NATO), die mit dem Ende des Warschauer Vertrags hätte aufgelöst werden sollen, führt in vielen Ländern weiterhin Kriege und Stellvertreterkriege, die auf die Grenzen Russlands zusteuern ...

Artikel-Länge: 7189 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €