Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Oktober 2019, Nr. 240
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
22.03.2019 / Feuilleton / Seite 11

Vertraute Melodien

Jäger des verlorenen Gegenstands: Die Zeitschrift der Roten Hilfe versucht sich an der Aufarbeitung der Repression gegen Linke in der DDR

Leo Schwarz

Es ist der letzte Beitrag des Heftschwerpunktes, der immerhin verrät, dass den Machern der aktuellen Ausgabe des Magazins der Roten Hilfe (RHZ) ihr Gegenstand nicht ganz geheuer ist. Denn hier teilt das »Redaktionskollektiv« beiläufig mit: »Es spricht einiges dafür, das Verständnis von ›Repression gegen Linke‹ eher weit als eng zu fassen. Das heißt[,] zu Teilen auch solches verfolgtes Verhalten als ›links‹ zu zählen, das sich selbst nicht explizit als ›links‹ verstand.« Man ahnte also, dass aufmerksame Leser die zwölf Texte davor durchblättern und sich irgendwann fragen werden, an welcher Stelle dieses Heftes die versprochene Befassung mit der Repression »gegen linke Oppositionelle in der DDR« eigentlich stattfindet. Hierfür, soviel ist offenbar klar, braucht es nicht nur einen staatlichen Sicherheitsapparat, der – aus, nebenbei bemerkt, für ihn rationalen Gründen, die man für sich selbstverständlich nicht akzeptieren muss, aber doch zur Kenntnis nehmen s...

Artikel-Länge: 6301 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €