Gegründet 1947 Donnerstag, 22. August 2019, Nr. 194
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
23.03.2019 / Ausland / Seite 6

Organisiert gegen Linke

Italiens Justiz deckt neue rechte »Superloge« auf. Forza Italia von Exministerpräsident Berlusconi an der Spitze

Gerhard Feldbauer

In der Kleinstadt Castelvetrano auf Sizilien hat die Staatsanwaltschaft in einer Operation »Artemisia« zusammen mit einer Spezialeinheit der Carabinieri vergangenen Mittwoch eine »neue geheime Superloge« aufgedeckt, berichtete die römische Tageszeitung La Repubblica. An der Spitze stehen, wie auch das führende Wirtschaftsblatt Il Sole 24 Ore und andere Medien schrieben, Leute aus der faschistischen Forza Italia (FI) des mehrmaligen Expremiers Silvio Berlusconi.

Der war, wie Beobachter sich erinnern, in den 90er Jahren Vizevorsitzender der vom alten Mussolini-Faschisten Licio Gelli gegründeten und geleiteten Putschloge »Propaganda due« (P2) gewesen. Aus dieser ging dann seine FI hervor, mit der er 1994 den ersten Governo nero (schwarze Regierung) bildete, wie das linke Manifesto damals meldete.

In den vergangenen Jahren waren immer wieder Versuche bekanntgeworden, die 1981 aufgedeckte P2 wiederzubeleben. Zuletzt gab es im Herbst 2016 Ermittlungen der römis...

Artikel-Länge: 4014 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €