Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
18.03.2019 / Schwerpunkt / Seite 3

»… die haben eben alle einen Inhalt!«

Skulpturen gegen die Schwellenangst. Ein Gespräch mit Eva Poll und Lothar C. Poll

Andreas Wessel

Sie haben 2012 angefangen, im Rahmen des von Ihnen initiierten Vorhabens »Drei Berliner Bildhauerinnen auf dem Garnisonkirchplatz« Skulpturen im öffentlichen Raum aufzustellen. Gab es einen speziellen Anlass?

Eva Poll: Wir hatten ja dort die Galerie und haben dann gemeinsam die Idee entwickelt, dass man Figuren auf diesem Garnisonkirchplatz aufstellt, um den Platz bekannter zu machen und um den Künstlerinnen, die wir in der Galerie vertreten, Öffentlichkeit zu verschaffen.

Ihre Galerie ist ja in Westberlin gegründet worden und hat ein sehr spezielles Profil entwickelt mit realistischer Kunst und kritischem Realismus, die drei Künstlerinnen auf dem Platz haben aber alle einen »Ost-Hintergrund«. Ist das Zufall?

EP: Es gab schon zu DDR-Zeiten viele Kontakte in den Osten – wir haben Waldemar Grzimek (Vater von Sabina Grzimek, jW) und Ga­briele Mucchi (Ehemann von Genni/Jenny Wiegmann-Mucchi, jW) gut gekannt – und die haben sich ausgeweitet. Wir haben auch sch...

Artikel-Länge: 3581 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €