Gegründet 1947 Mittwoch, 17. Juli 2019, Nr. 163
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
16.03.2019 / Wochenendbeilage / Seite 4 (Beilage)

Fundstücke des Krieges

Das »Museo de la Batalla del Jarama« in Morata kämpft gegen das Vergessen

Olga Garcia Domingues und Renate Drommer

Etwa dreißig Kilometer von Madrid entfernt liegt in einem weiten grünen Tal, umgeben von einer Hügelkette, Morata de Tajuña, ein kleines spanisches Provinzstädtchen. Bekannt ist der Ort wegen seiner guten Küche. Das Restaurant »El Cid« in altspanischem Stil lockt jedes Wochenende Hauptstädter und Einwohner der Umgebung an seine gedeckten Tische. An der Plaza Major von Morata befindet sich das Rathaus mit dem Büro des Bürgermeisters. Ihm gegenüber haben die Falangisten ihre Zentrale. Sie arbeiten dort nicht versteckt, sondern präsentieren sich mit deutlichen Symbolen. Fahnen wehen am Gebäude und ein übergroßes Porträt des Parteigründers José Antonio Primo de Rivera ziert den Eingang. Der Bürgermeister, ein Sozialist, blickt mit Unbehagen auf dieses Treiben. Verbieten kann er die Faschisten nicht, die Partei ist offiziell zugelassen. Bittere spanische Realität.

Wir, meine spanische Freundin Olga und ich, sind auf dem Weg von Madrid nach Morata. Gregorio Sal...

Artikel-Länge: 11980 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €