Gegründet 1947 Mittwoch, 17. Juli 2019, Nr. 163
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
15.03.2019 / Feuilleton / Seite 10

Lebendiger Kerzenleuchter

Kinderreime, heideggerisch gefärbt – in Jörg Widmanns »Babylon« an der Staatsoper Berlin gibt es wunderbare Kostüme

Maximilian Schäffer

»Kümmere dich nicht darum, ob ich mir in etwas Gesagtem widerspreche. Höre mir in diesem Moment zu und ignoriere die Vergangenheit. Wenn du die Vergangenheit ignorierst, gibt es keinen Widerspruch. Wenn du sie nicht ignorierst, gibt es Widerspruch.« Osho

Meine erste Begegnung mit Peter Sloterdijk hatte ich durchs Fernsehen. Als ich in jugendlichen Jahren begann, mich für die Vergeistigung meiner Person zu interessieren, zeichnete ich einmal neugierig eine Fernsehsendung mit dem Namen »Das philosophische Quartett« auf. Im ZDF lief diese Zusammenkunft hirnischer Größen des Deutschtums im Zweimonatsrhythmus bis 2012. Neben Rüdiger Safranski (der mir bis dahin völlig unbekannt war) saß dort ein Mann, von dem es hieß, er sei der wohl größte lebende Philosoph unseres Heimatlandes. Eine teigige Gestalt in zu engem Sakko mit wallend blondem Vokuhila und einer Kurzatmigkeit wie Nietzsche geilend am Pferd: Das musste Peter Sloterdijk sein. Mein Philosophiestudium b...

Artikel-Länge: 3152 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €