Gegründet 1947 Mittwoch, 26. Juni 2019, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
15.03.2019 / Inland / Seite 4

Kritische Bilanz

Ein Jahr »große Koalition«. Protestaktion vor dem Kanzleramt

Markus Bernhardt

Donnerstag abend, nach jW-Redaktionsschluss, sollte der Koalitionsausschuss aus CDU/CSU und SPD zusammenkommen, um eine Bilanz der bisherigen Regierungsarbeit zu ziehen. Vor genau einem Jahr, am 14. März 2018, war Angela Merkel (CDU) erneut zur Bundeskanzlerin gewählt worden. Gesprächsstoff dürfe bei der Sitzung genügend vorhanden gewesen sein.

Vor allem in den letzten Wochen hatten die Sozialdemokraten versucht, mit sozialen Themen die Sympathie der Wahlberechtigten zurückzugewinnen. Das klappt bislang nicht so richtig. Donnerstag vormittag demonstrierte das Bündnis »Reichtum umverteilen – ein gerechtes Land für alle!«, das von 33 Organisationen getragen und von 20 weiteren Organisationen unterstützt wird, vor dem Bundeskanzleramt. Dort übte eine Reihe von Verbänden und Gewerkschaften deutliche Kritik an der bisherigen Arbeit der Koalition und stellte ihr mehrheitlich ein schlechtes Zeugnis aus....

Artikel-Länge: 2818 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €