Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
14.03.2019 / Medien / Seite 15

Kiew fürchtet Worte

Ängstliches »Regime«: Ukrainischer Geheimdienst wirft einem Journalisten »Anschlag auf die territoriale Integrität« des Landes vor

Reinhard Lauterbach

Der ukrainische Geheimdienst SBU (Sluschba Bespeky Ukrajiny, »Sicherheitsdienst der Ukraine«) hat am Dienstag vergangener Woche die Wohnung des regimekritischen Journalisten Wladimir Skatschko auf den Kopf gestellt. Die Durchsuchung dauerte 14 Stunden. Ein Anwalt war nicht zugelassen, dafür kam im Tross der Ermittler auch eine Literaturwissenschaftlerin, die die Texte Skatschkos sichtete und zu dem Ergebnis kam, dass der Autor »die Ukraine nicht liebt«.

Wie der »Sicherheitsdienst« anschließend mitteilte, wird dem Beschuldigten vorgeworfen, durch seine Artikel und Kommentare die »territoriale Integrität des Landes« gefährdet zu haben. Inkriminiert wurden Formulierungen wie »Kiewer Regime« oder die Bezeichnung des Konflikts im Donbass als »Bürgerkrieg«, anstatt der offiziellen Sprachregelung von der »russischen Aggression« zu folgen. Die Beamten konfiszierten Computer und Telefone sowie Bankkarten des Journalisten, so dass er faktisch nicht nur seiner Arbei...

Artikel-Länge: 5048 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €