Gegründet 1947 Mittwoch, 26. Juni 2019, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
14.03.2019 / Kapital & Arbeit / Seite 1

Mit Mordsgeschäften zum Monopol

Rüstungskonzern Rheinmetall steigert Gewinn und will Panzerfabrikant KMW übernehmen

Der Rüstungskonzern Rheinmetall hat am Mittwoch in Düsseldorf Jahreszahlen vorgelegt. Das Geschäft boomt: In der Waffensparte konnte der Konzern den Umsatz 2018 um 6,1 Prozent auf 3,22 Milliarden Euro steigern. 2019 soll das Plus sogar bei neun bis elf Prozent liegen.

Rheinmetall stellt unter anderem Panzer, Munition und Flugabwehrsysteme her. Mit den sprudelnden Gewinnen will die Waffenschmiede weitere Konkurrenten übernehmen. Es geht um den 50-Prozent-Anteil von KMW an der deutsch-französischen Rüstungsholding KNDS, die zur anderen Hälfte dem französischen Staatsunternehmen Nexter gehört. »Wir haben gesprochen und es gibt ei...

Artikel-Länge: 1992 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €