Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
13.03.2019 / Inland / Seite 4

Angriff auf Stadtentwicklungspolitik

Freiburg: Aktionen gegen Wohnungsleerstand nach Entscheid für neues Quartier

Kristian Stemmler

Im südbadischen Freiburg sind die Wohnungsnot und die daraus resultierenden hohen Mieten das Thema Nummer eins. Am Sonnabend gingen rund 130 Menschen in der Universitätsstadt auf die Straße, um gegen Räumungen zweier besetzter Häuser am Donnerstag zu protestieren. Den Behörden gefällt das nicht: Die Demo, berichtete Radio Dreyeckland am Sonntag, sei von einem »völlig überdimensionierten Polizeiaufgebot« begleitet worden. Drei Karnevalsmasken hätten ausgereicht, um den Zug kurzzeitig ganz zu stoppen.

Die Polizei hatte die beiden Häuser im Zentrum von Freiburg, in der Klarastraße und der Mozartstraße, Donnerstag morgen unter Einsatz von schwerem Gerät geräumt. Die Gruppe »Die WG – Wohnraum gestalten« sprach in einer Erklärung von einem »brachialen Einsatz der Hundertschaften zum Schutz der kapitalistischen Normalität«. In der Klarastraße sei der Einsatz »ins Leere gelaufen«. Nachdem am Vorabend noch rund 100 Menschen zu einer Veranstaltung gekommen seien, h...

Artikel-Länge: 3765 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €