Gegründet 1947 Mittwoch, 19. Juni 2019, Nr. 139
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
12.03.2019 / Schwerpunkt / Seite 3

Aggressiv gen Osten

Militärbündnis auf Expansionskurs: Vor 20 Jahren traten Polen, Tschechien und Ungarn der NATO bei

Jörg Kronauer

Triumphierend hielt US-Außenministerin Madeleine Albright die Beitrittsurkunden, die ihre Amtskollegen aus Polen, der Tschechischen Republik und Ungarn soeben unterzeichnet hatten, in die Höhe: »Um einen alten mitteleuropäischen Ausdruck zu zitieren – Halleluja!« Die Feierstunde in der Truman Presidential Library in Kansas City am 12. März 1999 – heute vor 20 Jahren – galt der an jenem Tag offiziell vollzogenen Aufnahme der drei erwähnten Staaten in die NATO, mit der das Kriegsbündnis in aller Form seine Osterweiterung startete. Es war die erste große Etappe auf einem Weg, der die Spannungen mit Russland immer weiter wachsen ließ und letzten Endes in den erbitterten Machtkampf mit Moskau führte, der die internationale Politik heute prägt.

Polen, Tschechien und Ungarn hatten sich bereits Anfang der 1990er Jahre perspektivisch um die Mitgliedschaft in der NATO bemüht. Warschau hatte das Bestreben im November 1992 sogar in seine Nationale Verteidigungsdoktri...

Artikel-Länge: 7854 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €