Gegründet 1947 Freitag, 23. August 2019, Nr. 195
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
11.03.2019 / Inland / Seite 4

Ausweg Hausbesetzung

Arbeiten, um zu mieten: Wohnen in Stuttgart bald unbezahlbar. Zahl der Sozialwohnungen sinkt

Tilman Baur

»Grüß Gott, schön, dass Sie da sind.« Bodenständig und verbindlich grüßt die Immobiliengesellschaft Schwäbische Bauwerk GmbH Besucher auf ihrer Internetseite. Image ist wichtig, und es wird gepflegt: Man sei ein »Stuttgarter Unternehmen mit traditionellen Werten, das sich in fünfter Generation mit der Bewirtschaftung und Aufwertung von Bestandsimmobilien befasst«, lege Wert auf Nachhaltigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Respekt, heißt es da weiter.

Für die Mieter eines Hauses in der Stuttgarter Forststraße klingen diese Worte wie blanker Hohn. Das Unternehmen hat das Haus im vergangenen Jahr gekauft. Die Vorbesitzerin hatte den Mietern noch versichert, sie müssten sich keine Sorgen machen, schließlich sei das Haus in der Hand eines schwäbischen Familienunternehmens. Kurze Zeit später bestätigten sich die schlimmsten Befürchtungen: Die Schwäbische Bauwerk kündigte umfangreiche Modernisierungsmaßnahmen an, deren Kosten die Vermieter zu spüren bekommen we...

Artikel-Länge: 4014 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €