Gegründet 1947 Mittwoch, 26. Juni 2019, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
09.03.2019 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Wenn sonst schon nichts blüht

Arnold Schölzel

Altes aus dem verblichenen Schurkenstaat DDR verkauft sich wie Frischware. So teilte die »Tagesschau« am Mittwoch mit: »Kindesmissbrauch durfte es in einer scheinbar perfekten Welt des Sozialismus nicht geben.« Was fragen lässt: In welcher Welt darf es denn Kindesmissbrauch geben? Die ehemalige Familienministerin Christine Bergmann (SPD) erklärte: »Es gab das Thema nicht, es wurde nicht drüber gesprochen, weder im privaten noch im öffentlichen Raum.« Die Dame ist allwissend und war überall dabei.

Die auf der DDR herumtrampeln, sind generell Gott gleich, z. B. Rolf Schwanitz (SPD), von 1998 bis 2002 Ostbeauftragter der Bundesregierung. Vor 21 Jahren, als SPD und Grüne gerade die Beteiligung an den NATO-Luftangriffen im Kosovo vorbereiteten, war noch von »Aufschwung Ost« die Rede. Niemand weiß heute, ob es den je gegeben hat, zu lesen ist regelmäßig, dass der Osten auf unabsehbare Zeit wirtschaftlich keine Chance hat. Wer ist schuld? Rhetorische Frage, die ...

Artikel-Länge: 4077 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €