Gegründet 1947 Montag, 26. August 2019, Nr. 197
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
05.03.2019 / Schwerpunkt / Seite 3

»Eine neue Aufklärung ist nötig«

Mit Philosophie gegen die Zerstörung des Planeten. Zum Kongress der Neuen Gesellschaft für Psychologie. Ein Gespräch mit Ernst Ulrich von Weizsäcker

Christa Schaffmann

Der jüngste Bericht des Club of Rome mit dem Titel »Wir sind dran«, in dem es darum geht, was wir ändern müssen, wenn wir weiter auf der Erde leben wollen, hat eine große und positive Resonanz in den Medien erfahren. Dort aber, wo ein Umsteuern im Interesse der Erhaltung des Planeten nötig wäre, scheint man keine Notiz davon genommen zu haben.

Die Wachstumsbeschleunigung und die damit zusammenhängende Verdoppelung der Erdbevölkerung in den vergangenen Jahren haben die Verfasser des neuen Berichts zu der Überzeugung gebracht, dass wir mitten in einer philosophischen Krise stecken, ohne uns dessen bewusst zu sein. Wir wollten mit dem Titel deshalb zum einen deutlich machen, dass wir endlich etwas tun müssen, zum anderen davor warnen, dass unser Planet massiv beschädigt würde, wenn wir nicht das Richtige tun.

Und was wäre Ihres Erachtens das Richtige?

Das zentrale Problem besteht in einer kurzfristigen Wirtschaftslogik, die die wahren Kosten ihrer langfristi...

Artikel-Länge: 5626 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €