Gegründet 1947 Dienstag, 25. Juni 2019, Nr. 144
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
04.03.2019 / Ausland / Seite 8

»Hiphop ist nicht die Sprache der ›Political Correctness‹«

Österreich: Rapper texten gegen rechte ÖVP/FPÖ-Regierung sowie Musiker Andreas Gabalier. Ein Gespräch mit »Kid Pex«

Oliver Rast

Sie engagieren sich als Rapmusiker für die »Donnerstagsdemonstrationen« gegen die ÖVP/FPÖ-Regierung in Wien. Im vergangenen Herbst haben Sie mit Ihrem Künstlerkollegen »Kroko Jack« den Song »So viel Polizei« veröffentlicht – ein Track, der aufrütteln soll?

Absolut. Täglich erleben wir im blau-türkisen Disneyland für Rechtsradikale die »Wunder«, die uns Norbert Hofer 2016 als damaliger FPÖ-Kandidat im Bundespräsidentschaftswahlkampf versprochen hatte. Er sagte: »Sie werden sich noch wundern, was alles möglich ist …« Vom Kopftuchverbot in Schulen über die Aussage von FPÖ-Sozialministerin Beate Hartinger-Klein, wonach 150 Euro zum Leben monatlich reichten, bis zur »Errungenschaft« eines Zwölf-Stunden-Arbeitstags. Und Innenminister Herbert Kickl von der FPÖ spricht ganz unverhohlen vom »Konzentrieren von Flüchtlingen«.

Wir rappen seit Jahren gegen rechts. Es war für uns an der Zeit, lyrisch schärfer zu schießen. Hiphop ist nicht die Sprache der »Political Cor...

Artikel-Länge: 3932 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €