Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. August 2019, Nr. 190
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
26.02.2019 / Ausland / Seite 6

Präsident ist angezählt

Algerien: Landesweit Proteste gegen erneute Kandidatur von Bouteflika

Sofian Philip Naceur

Hunderttausende Menschen haben am Freitag in Algerien gegen die Kandidatur von Algeriens Staatspräsident Abdelaziz Bouteflika bei den bevorstehenden Präsidentschaftswahlen demonstriert. Allein in der Hauptstadt Algier, in der Kundgebungen seit 2001 faktisch verboten sind, zogen mehrere zehntausend Menschen durch die Straßen und skandierten Parolen gegen den 81jährigen und seine Regierung. Der seit 1999 amtierende Bouteflika hatte erst Anfang Februar letzte Zweifel ausgeräumt und trotz starker Kritik seine Kandidatur für ein fünftes Mandat bei der für den 18. April geplanten Abstimmung angekündigt. Der greise Staatschef sitzt seit einem Schlaganfall 2013 sichtlich beeinträchtigt im Rollstuhl, hat 2012 seine letzte öffentliche Rede gehalten und gilt als unfähig, seinen Amtsgeschäften adäquat nachzugehen.

Bevölkerung und Opposition reagierten entsprechend empört auf die Bestätigung, dass Bouteflika sich tatsächlich abermals um das höchste Staatsamt bewerben ...

Artikel-Länge: 4067 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €