Gegründet 1947 Mittwoch, 19. Juni 2019, Nr. 139
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
23.02.2019 / Inland / Seite 1

Geheimdienstskandal um Berliner Anschlag

Innenministerium soll Komplizen des Attentäters Anis Amri abgeschoben haben

Das Bundesinnenministerium hat einen Komplizen des mutmaßlichen islamistischen Attentäters Anis Amri unmittelbar nach dem Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt vom Dezember 2016 abschieben lassen. Es steht der Verdacht im Raum, dass so eine mögliche Verwicklung des Mannes mit Geheimdiensthintergrund vertuscht werden sollte. Dies geht aus einem Bericht des Magazins Focus vom Freitag hervor. Der Tunesier Bilel Ben Ammar soll noch wenige Stunden vor dem Anschlag mit Amri in Kontakt gestanden haben.

Der Untersuchungsausschuss des Bundestages zum Weihnachtsmarkt-Attentat will Ben Ammar nun als Zeugen ver...

Artikel-Länge: 1926 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €