Gegründet 1947 Dienstag, 18. Juni 2019, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
22.02.2019 / Feminismus / Seite 15

Höchststrafe lebenslang

Notstand wegen Vergewaltigungen in Sierra Leone ausgerufen

In Sierra Leone gilt seit etwa zwei Wochen ein nationaler Notstand wegen des starken Anstiegs der Zahl der Vergewaltigungsfälle. Präsident Julius Maada Bio gab in der Hauptstadt Freetown die Gründung einer Spezialeinheit der Polizei und eines Sondertribunals bekannt, um Sexualverbrechen schneller verfolgen zu können, wie der britische Rundfunksender BBC am 8. Februar berichtete. Mehrere brutale Vergewaltigungen hatten in den vergangenen Wochen Unruhe in dem westafrikanischen Land ausgelöst. Unter anderem sei bekanntgeworden, dass eine Fünfjährige nach einer Vergewaltigung durch ihren Onkel von der Hüfte abwärts gelähmt ist.

Dem BBC...

Artikel-Länge: 2009 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €