Gegründet 1947 Dienstag, 16. Juli 2019, Nr. 162
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
18.02.2019 / Politisches Buch / Seite 15

Umkämpfte Geschichte

Ralf Rudolph und Uwe Markus haben ein Buch über Kriege der Roten Armee zwischen 1918 und 1946 geschrieben

Arnold Schölzel

Die Rote Armee existierte vom 23. Februar 1918 bis Februar 1946, dann hieß sie Sowjetarmee. Das neue Buch von Ralf Rudolph und Uwe Markus mit dem Titel »Vergessene Kriege der Roten Armee« befasst sich im wesentlichen mit den 28 Jahren, in denen aus den Freiwilligenverbänden des Anfangs eine Armee geformt wurde, die den Zweiten Weltkrieg entschied. Ob die Kriege, über die hier berichtet wird, »vergessen« sind, sei dahingestellt. ­Exakter wäre wohl: Kriege, über die in deutschsprachiger Literatur selten zu lesen ist. Das trifft z. B. auf die sowjetische Intervention in Afghanistan 1929 oder die Besetzung des Nordiran zwischen 1941 und 1946 zu, nicht aber auf den Spanischen Krieg. Neben der Darstellung solcher Feldzüge enthält der Band Informatives zur inneren Entwicklung der Roten Armee, insbesondere biographische Skizzen hoher Offiziere, die in den 1930er Jahren ermordet wurden oder selbst Ermordungen veranlassten. Die Autoren bieten umfangreiches Zahlenma...

Artikel-Länge: 5168 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €