Gegründet 1947 Montag, 21. Oktober 2019, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
13.02.2019 / Schwerpunkt / Seite 3

Pompeo lässt auf US-Politik einschwören

Kurztrip nach Ungarn und in die Slowakei

Jörg Kronauer

Die Trump-Administration holt den dicken Knüppel raus. Da gibt es Staaten in Osteuropa, die immer noch in gewissem Umfang mit Russland und vor allem mit China kooperieren, obwohl man regelmäßig betont, dass das zu unterbleiben hat? »Aktive Diplomatie« sei in solchen Fällen unumgänglich, hat im Oktober der Abteilungsleiter für Europa und Eurasien im Washingtoner Außenministerium, A. Wess Mitchell, erklärt: »Die Vereinigten Staaten müssen sich blicken lassen, oder sie werden verlieren. Wir müssen bereit sein, unsere Diplomatie zu nutzen, um die nationalen Interessen aggressiv zu vertreten.« Gesagt, getan: Vor der Warschauer Mittelostkonferenz hat US-Außenminister Michael Pompeo einen Kurztrip nach Ungarn und in die Slowakei unternommen, um die dortigen Regierungen zur Ordnung zu rufen.

Worum ging’s konkret? Thema Russland: Budapest arbeitet punktuell mit Moskau zusammen. Die Pipeline Turkstream, die russisches Erd...

Artikel-Länge: 2876 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €