Gegründet 1947 Montag, 22. Juli 2019, Nr. 167
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
12.02.2019 / Schwerpunkt / Seite 3

Wettlauf um die Weltmacht

Bundesregierung will mit »Nationaler Industriestrategie 2030« Großkonzerne schmieden und ausländische Übernahmen abwehren

Simon Zeise

Die Bundesregierung will die Macht der deutschen Monopole ausweiten. Am Montag sprach sich Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) für einen europäischen Digitalkonzern aus, um die hiesige Wirtschaft besser gegen Konkurrenz aus den USA oder China zu wappnen. »Ich kann mir vorstellen, dass wir in Europa eine Art Airbus der künstlichen Intelligenz etablieren«, sagte Altmaier der Funke Mediengruppe. »Dieser Konzern könnte zum Beispiel maßgeblich beim autonomen Fahren werden und hätte positive Auswirkungen auf viele Branchen.«

Vor der Gründung des Flugzeugbauers Airbus sei Europa nicht in der Lage gewesen, große Verkehrsflugzeuge zu bauen. Heute kämen die großen Internetkonzerne nicht aus Europa, sondern aus den USA oder aus China. »Die haben eine enorme Marktmacht«, so Altmaier. Hier bestehe eine »gewaltige Schieflage«. Konzerne in Deutschland sollten weniger Steuern zahlen, denn die USA, Großbritannien und Frankreich hätten ihre Abgaben bereits stark gesen...

Artikel-Länge: 4583 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €