Gegründet 1947 Montag, 22. Juli 2019, Nr. 167
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
09.02.2019 / Feuilleton / Seite 11

Aus der Gruft

Erste Eindrücke von der Berlinale

Peer Schmitt

Es begann mit einem leichten Seitenstechen nach der zweiten Rotweinflasche. Es wurde bald schon schlimmer. Die ernüchternde Diagnose: akute Nierenbeckenentzündung. Doch an so einem Filmfestival wie der Berlinale kann man inzwischen dank Vorab-­Streams auch aus der Matratzengruft oder dem Zweitbüro in Oklahoma City teilnehmen. Problemlos. Nur auf die alten Gewohnheiten des ästhetischen Zustands muss man dabei verzichten lernen.

Wirklich? Gerade in der Matratzengruft prägten sich plötzlich Filmszenen ein, die bestimmte Bücher zeigen. Die sozusagen aus Buchtiteln ­bestehen. Ganz alte Gewohnheit. Zufälligerweise waren es dann auch Filme aus dem Forum.

In »Fukuoka« von Zhang Lu geht es dann tatsächlich darum, an zwei Orten gleichzeitig zu sein – in Japan und Korea, in einem Anti...

Artikel-Länge: 2444 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €