Gegründet 1947 Montag, 22. Juli 2019, Nr. 167
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
08.02.2019 / Sport / Seite 16

Schnelle Verfahren

Der DFB urteilt mit seinem Sportgericht Klubs ab – im Visier ist aber die Fankurve

Oliver Rast

Beim Sportgericht des Deutschen Fußballbunds (DFB) ist manches anders: Hier stapeln sich keine Aktenberge auf und neben den Schreibtischen wie in den Amtstuben ordentlicher Gerichte. Zwischen Verstoß, Anklage und Urteil liegen zumeist nur wenige Wochen – auch die DFB-Justiz hat Saison.

Der DFB hat seine eigene Verbandsgerichtsbarkeit, den Kontrollausschuss als Anklagebehörde, das DFB-Sportgericht als Ausgangs- und das DFB-Bundesgericht als Rechtsmittelinstanz. Rechtliche Grundlage der Sportgerichtsbarkeit ist dem DFB zufolge das Grundgesetz, die Vereinsautonomie (Art. 9 Abs. 1 GG).

Aber: Ist die Sportgerichtsbarkeit des DFB durch die Vereinsautonomie gedeckt? »Grundsätzlich schon«, sagt René Lau, Mitglied der AG Fananwälte, auf jW-Anfrage. Da der Kontrollausschuss aber nicht nur Anklagebehörde, sondern in Einzelfällen auch Entscheidungsgremium sei, hat Lau »erhebliche Zweifel an einer einwandfreien Rechtsstaatlichkeit«.

Das sieht Rainer Koch, DFB-Vize, na...

Artikel-Länge: 5177 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €