Gegründet 1947 Dienstag, 15. Oktober 2019, Nr. 239
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
07.02.2019 / Abgeschrieben / Seite 8

Antrag an Verdi-Bundesfachgruppenkonferenz, Deutschlandfunk zu Post-Preiserhöhungen

An die Bundesfachgruppenkonferenz Verlage, Druck und Papier der Gewerkschaft Verdi richten Jan Schulze-Husmann und weitere Delegierte am Samstag den Antrag »Keine Preiserhöhung durch die Deutsche Post«:

Die Bundesfachschaftskonferenz Verlage, Druck und Papier beschließt: Die Verdi-Bundesfachgruppenkonferenz Verlage, Druck und Papier unterstützt die berechtigte Forderung der Tageszeitung junge Welt nach Zurücknahme der unverhältnismäßigen Preiserhöhungen für den Vertrieb von Tageszeitungen durch die Deutsche Post AG.

Wir fordern daher die Deutsche Post AG auf, ihre unverhältnismäßige Preiserhöhung zurückzunehmen und die Preisanhebung auf 2,8 Prozent zu beschränken.

Zum Hintergrund: Die Deutsche Post AG hat angekündigt, ihre Preise für den Vertrieb von Tageszeitungen bis 100 Gramm Gewicht drastisch zu erhöhen. Für die Tageszeitung junge Welt würde dies eine jährliche Mehrbelastung von 90.000 Euro bedeuten – dies entspricht einer Preiserhöhung von 28,5 Proze...

Artikel-Länge: 3496 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €