Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. August 2019, Nr. 190
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
01.02.2019 / Ausland / Seite 8

»Bevölkerung ist der korrupten Politik Al-Baschirs überdrüssig«

Sudan: Seit Wochen breite Proteste gegen Präsidenten. Versorgungslage spitzt sich zu. Ein Gespräch mit Ali Ahmed

Martin Dolzer

Im Sudan gibt es seit dem 19. Dezember 2018 vermehrt Proteste gegen Präsident Omar Al-Baschir. Worum geht es genau?

Es geht um verschiedene Aspekte. Der Bevölkerung fehlt es an Lebensmitteln und Medikamenten. Brot und Benzin sind für die meisten schlicht zu teuer geworden, zudem ist die Wirtschaft zusammengebrochen. Die Inflation ist hoch, die Banken zahlen zum Teil kein Geld mehr aus. Die Regierung nutzt die Haushaltsmittel maßgeblich dazu, sich zu bereichern und das Militär auszubauen, statt für soziale und stabilisierende Maßnahmen.

Von wem wird der Protest getragen?

Von der Mehrheit der Bevölkerung. Verschiedene Gruppen, Künstler und Akademiker sowie die Kommunistische Partei des Sudan sind an der Organisation beteiligt, genauso wie Studenten und Arbeiterorganisationen. Auch Berufsverbände und die Ärztegewerkschaft haben zu Demonstrationen aufgerufen. Die Bevölkerung ist der korrupten Politik Al-Baschirs, der seit 1989 regiert, überdrüssig und fordert...

Artikel-Länge: 3958 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €