Gegründet 1947 Dienstag, 23. Juli 2019, Nr. 168
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
01.02.2019 / Inland / Seite 4

Nächster Anlauf

Extreme Rechte will sich in Düsseldorf festsetzen

Markus Bernhardt

Die extreme Rechte versucht weiterhin, sich in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt breitzumachen. So wollen die sogenannten Patrioten NRW und zahlreiche weitere Kleingruppen am kommenden Sonnabend erneut eine Versammlung auf dem Johannes-Rau-Platz in Düsseldorf mit anschließender Demonstration abhalten.

Es handelt sich dabei um dieselben Kreise, die bereits am 17. November 2018 in der Landeshauptstadt aufmarschiert waren. Damals waren zwei Antifaschisten von den Rechten verletzt worden. Zudem hatte das antifaschistische Bündnis »Düsseldorf stellt sich quer!« (DSSQ) nach Sichtung des vorhandenen Bild- und Filmmaterials darauf hingewiesen, dass ein Kölner Hooligan »höchstwahrscheinlich ein Wurfmesser auf Kopfhöhe in Richtung der Gegendemonstranten und der Polizei« geworfen und sein Ziel dabei »nur äußerst knapp« verfehlt habe (siehe jW vom 28.11.). Das Bündnis hatte besagtes Material damals auf seiner Homepage veröffentlicht.

Nachdem die NRW-Landta...

Artikel-Länge: 3078 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €