Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
01.02.2019 / Schwerpunkt / Seite 3

Widerstand nicht gebrochen

Schulstreiks und Blockadeaktionen gegen Kohleverstromung am heutigen Freitag

Wolfgang Pomrehn

Die Bundesregierung mag sich erhofft haben, mit der Kohlekommission und der Einbindung der Umweltverbände den Widerstand gegen die weitere Nutzung der Kohle zu befrieden und der wachsenden Klimaschutzbewegung das Wasser abzugraben. Doch danach sieht es nicht aus. Am heutigen Freitag rufen erneut in diversen Städten Schüler zu einem Schulstreik für mehr Klimaschutz auf. In Berlin trifft man sich um 12 Uhr am Invalidenpark in der Nähe des Bundeswirtschaftsministeriums. Im Anschluss sind ab 14 Uhr gewaltfreie Blockadeaktionen der Kampagne »Ende Gelände« in Zusammenarbeit mit der aus Großbritannien kommenden Initiative »Extinction Rebellion« geplant. Das britische Vorbild nachahmend, sollen rund um den Tagungsort der Kohlekommission die Straßen blockiert werden.

In London hatten am 17. November Tausende Demonstranten mit der Blockade der Themsebrücken den innerstädtischen Verkehr zeitweise zum Erliegen gebracht. Sie waren dem Aufruf von 94 britischen Wissensc...

Artikel-Länge: 4026 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €