Gegründet 1947 Mittwoch, 17. Juli 2019, Nr. 163
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
26.01.2019 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Facebook lässt forschen

Social-Media-Konzern spendiert TU München ein Institut, das die »Ethik der künstlichen Intelligenz« ergründen soll. Kritiker beklagen Marketingtrick

Ralf Wurzbacher

Ein dickes »Like« von Facebook für die TU München. Die »Exzellenzuniversität« hat sich den Social-Media-Giganten aus dem Silicon Valley an Land gezogen. Oder besser andersherum: Mark Zuckerberg kapert für Peanuts den guten Ruf einer deutschen Vorzeigehochschule. Mit einer Startfinanzierung von 6,5 Millionen Euro wird der durch wiederholte Skandale gebeutelte IT-Konzern den Aufbau einer neuen Abteilung namens »Institute for Ethics in Artificial Intelligence« unterstützen. Das verkündeten TUM-Vizepräsident Thomas Hofmann und Facebook-Managerin Sheryl Sandberg auf der Konferenz »Digital-Life Design«, die am zurückliegenden Wochenende in Bayerns Landeshauptstadt stattfand.

Wie es heißt, soll sich das zu gründende Institut der Erforschung der »ethischen Implikationen der künstlichen Intelligenz« widmen. Denn »gesellschaftsrelevante Innovationskreisläufe sind ohne die ethische, rechtliche und politische Gesamtbetrachtung nicht möglich«, bemerkte Hofmann. Dass e...

Artikel-Länge: 4507 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €