Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
25.01.2019 / Feuilleton / Seite 10

Ich such’ die DDR

Schlage einem Lindwurm den Kopf ab: Ostrock, Stand der Dinge

Thomas Behlert

In die hinterste Ecke hatte ich die CD-Reihe »Rock-Bilanz (1981 – 1989)« verlegt, um sie nach einer Putzaktion meiner Frau doch wieder in den Händen halten zu müssen. Jahr für Jahr veröffentlichte das Staatslabel Amiga die angeblich besten Songs der DDR. 2018 wurden die Alben von Sony auf CD gepresst. Für Super-Illu- und MDR-Liebhaber. Im großen und ganzen bietet die Leistungsschau schmalzigen Pop, NDW-Abklatsch und New Wave mit bescheuerten Texten. Eine Ausnahme ist die 1989er Zusammenstellung, die plötzlich englischen Gesang enthält und mit Rochus (»Let’s Trash«), Die Skeptiker, Feeling B oder Deka Dance musikalisch in die Breite geht.

Nun ist es 30 Jahre her, dass der letzte DDR-Song erklang. Überlebt haben vorwiegend Ostrocker, die einen »Überhit« variieren, darunter Untote wie Dirk Michaelis, Ute Freudenberg oder Wolfgang Ziegler, deren DDR-Erfolge ständig neue Alben schmücken – im Duett gesungen, auf der Gitarre geklimpert oder auch mal etwas roc...

Artikel-Länge: 3856 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €