Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Montag, 27. Mai 2019, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
25.01.2019 / Inland / Seite 5

Opel: Abwicklung geht weiter

Produktion am Stammwerk Rüsselsheim soll laut Medienberichten fast halbiert werden

Daniel Behruzi

Was hat der französische PSA-Konzern mit dem vor anderthalb Jahren übernommenen Autobauer Opel vor? Das dürfte inzwischen klar sein: Abwickeln. Einen Beleg dafür liefern Medienberichte vom Donnerstag, wonach das Rüsselsheimer Stammwerk vom Zwei- auf Ein-Schicht-Betrieb umgestellt werden soll. Statt wie im vergangenen Jahr gut 123.000 sollen in der hessischen Fabrik 2019 demnach nur noch etwa 68.000 Fahrzeuge vom Band laufen.

Noch vor wenigen Monaten hatten die Kommentatoren der Mainstreampresse die PSA-Spitze überschwenglich gelobt, als diese für Opel erstmals seit vielen Jahren einen Gewinn von einer halbe Milliarde Euro für das erste Halbjahr 2018 verkündete (siehe jW vom 1. August 2018). Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee frohlockte gar über eine »Zeitenwende für das Unternehmen«. Doch nun zeigt sich: Für die Beschäftigten ändert sich nichts. Vielmehr forciert die PSA-Spitze den bereits unter dem Alteigentümer General Motors betriebenen ...

Artikel-Länge: 3574 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €