Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Oktober 2019, Nr. 240
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
24.01.2019 / Schwerpunkt / Seite 3

Ausgang offen

Im muslimisch geprägten Süden der Philippinen hat ein Referendum über eine erweiterte Autonomie begonnen

Thomas Berger

Das Jahr 2019 könnte für den Süden der Philippinen, der im Gegensatz zum katholisch dominierten Rest des Landes mehrheitlich muslimisch geprägt ist, zum Schicksalsjahr werden: Das Referendum über eine erweiterte Autonomie des Bangsamoro-Gebiets hat begonnen. Am Montag waren die Bewohner in den ersten Regionen zur Abstimmung aufgerufen. Am 6. Februar wird der Volksentscheid in den übrigen Provinzen und selbständigen Städten, die Teil des neuen Autonomiegebietes werden könnten, fortgesetzt.

Abgestimmt wird über das »Bangsamoro Organic Law« (BOL), das im Kern wiederum die Ergebnisse der Verhandlungen zwischen der Zentralregierung in Manila und der Moro Islamic Liberation Front (MILF) widerspiegelt. Die MILF ist eine der beiden traditionellen Rebellengruppen der sogenannten Moros, ein Sammelbegriff für die philippinischen Muslime, die jahrzehntelang für mehr Unabhängigkeit gekämpft haben. Entsprechend stark hatte sich jetzt auch die MILF-Führung für eine Anna...

Artikel-Länge: 6792 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €