Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
21.01.2019 / Ansichten / Seite 8

Systemwechsel nötig

Verdi fordert Aufwertung der Altenpflege

Daniel Behruzi

Wenn Gewerkschaften Tarifforderungen stellen, tun sie das in erster Linie für ihre Klientel. Die materielle Lage und die Arbeitsbedingungen der (potentiellen) Mitglieder sollen sich verbessern, dafür sind Gewerkschaften da. Doch nicht selten geht es in Tarifauseinandersetzungen um mehr als die unmittelbaren Interessen der Beschäftigten. Manchmal betreffen sie Zukunftsfragen der gesamten Gesellschaft. Wohl nirgends gilt das mehr als in der Altenpflege, wo Verdi Verhandlungen mit den Wohlfahrtsverbänden über einen Tarifvertrag aufnehmen will, dessen Regelungen dann auf das gesamte Arbeitsfeld ausgedehnt werden sollen. Das ist nicht nur im Sinne der Beschäftigten insbesondere privater Anbieter, die vielfach mit Hungerlöhnen abgespeist werden. Die finanzielle Aufwertung der Pflegearbeit ist auch eine dringende Notwendigkeit für uns alle.

Die Verdi-Bundestarifkommission, in der Pflegekräfte von Einrichtungen aller Trä...

Artikel-Länge: 2879 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €