Gegründet 1947 Freitag, 26. April 2019, Nr. 97
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
19.01.2019 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Erste Werberegel

Zu jW vom 9.1.: »Seien wir ehrlich«

Zustimmung! Liebevoll beobachtet und zartfühlend formuliert. Alle reden von der Arbeiterklasse, aber keiner kennt sie. Auch ich, emeritierter Proletarier, kenne sie nicht, nur sehr unterschiedliche Kollegen und andere Lohnabhängige. Wen wollen wir mit welchen Mitteln erreichen? Jedes Grüppchen betreibt »Überzeugungsarbeit«, aber in Jahrzehnten politischer Basisarbeit ist mir noch keine Gruppe untergekommen, die die Menschen, die sie erreichen will, wirklich gefragt hätte, was sie denken, meinen, wollen und wo sie der Schuh drückt. Wer aber nicht weiß, was das Gegenüber aus welchen Gründen denkt, empfindet, worüber es grübelt und sich Sorgen macht, was es weiß und zu wissen glaubt, spricht zu einem Phantom (…). Die Situation erinnert an den Heimwerker, der ein Bücherregal bauen will, aber weder Ahnung hat, welches Holz welche Eigenschaften hat, noch wie und mit welchem Werkzeug es zu bearbeiten ist. Und ...

Artikel-Länge: 6097 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €