1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 8. / 9. Mai 2021, Nr. 106
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
18.01.2019 / Ansichten / Seite 8

Teure Machtpolitik

Schlechte Aussicht für deutsche Industrie

Jörg Kronauer

Ohne viel Federlesen hat BDI-Präsident Dieter Kempf die Öffentlichkeit auf eine weitere Abschwächung des deutschen Wirtschaftswachstums eingestimmt: »Die besten Zeiten sind vorbei«, sagte er am Donnerstag beim Jahresauftakt des Industriellenverbandes in Berlin. Bereits 2018 hat die Wirtschaftsleistung in der Bundesrepublik nicht mehr um 2,2 Prozent wie in den beiden Vorjahren zugenommen, sondern nur noch um 1,5 Prozent. Für 2019 erhofft sich der BDI wenigstens eine Stabilisierung auf diesem Niveau. Ob das allerdings erreicht werden kann, steht in den Sternen: Manche sind in ihren Schätzungen deutlich skeptischer und sagen allenfalls eine Zunahme um 1,2 Prozent voraus. Gewinnzuwächse sind nicht mehr im gewohnten Maß garantiert.

Woran liegt’s? Nun, die deutsche Wirtschaft zieht ihren Profit in hohem Maß aus dem Export. Wer sich aber eine exzessive Exportfixierung leistet, bekom...

Artikel-Länge: 2763 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Drei Wochen gratis lesen: Das Probeabo endet automatisch.