Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
18.01.2019 / Ausland / Seite 6

Versuchter Regime-Change

Israel: 2.000 Bomben auf Syrien im vergangenen Jahr. Scheidender Generalstabschef gibt Kriegsbeteiligung zu

Wiebke Diehl

Kurz bevor der scheidende israelische Generalstabschef Gadi Eizenkot am Sonntag das Amt in einer offiziellen Zeremonie an seinen Nachfolger Aviv Kochavi übergab, sagte er in einem Interview mit der britischen Wochenzeitung The Sunday Times, Israel habe syrische »Rebellen mit leichten Waffen zum Zweck der Selbstverteidigung« ausgerüstet. Es ist zwar seit langem bekannt, dass die israelische Regierung und Armee extremistische Gruppen jahrelang unterstützt und sich mit ihnen koordiniert haben: Nach offiziellen israelischen Angaben wurden im Rahmen des erst im Herbst 2018 aufgrund der Rückeroberung des Golans durch die syrische Armee eingestellten Projekts »gute Nachbarschaft« über zehntausend Verletzte aus Syrien in israelischen Krankenhäusern behandelt und wieder zurückgeschickt – viele davon Kämpfer. Darüber hinaus hat die israelische Armee erklärt, in den vergangenen Jahren 350.000 Tonnen Kleidung, 630 Zelte und 26.000 Boxen mit medizinischen Gütern in di...

Artikel-Länge: 4066 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €