Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. August 2019, Nr. 190
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
17.01.2019 / Medien / Seite 15

Medien vor Entlassungswelle

Aktueller »Digital News Report« sieht die gesamte Branche weiter in der Krise

Dieter Schubert

Auflagenrückgänge beim Print, zahlungsunwillige Nutzer von Digitalangeboten, erodierende Werbeeinnahmen und steigende Kosten: Die westliche Medienbranche steht anscheinend vor einem weiteren schweren Geschäftsjahr. Das ist das Resümee aus dem aktuellen »Digital News Reports« von Anfang Januar, der als wichtige globale Bestandsaufnahmen der Branche gilt. Für die vom Reuters-Institut und der Uni Oxford erstellte Analyse waren über 200 Experten aus 29 Ländern zu ihren Plänen und Einschätzungen befragt worden, wie der Hamburger Branchendienst meedia.de am Dienstag berichtete. Aus dem 50seitigen Dokument müsse demnach für die Medienunternehmen der ernüchternde Schluss gezogen werden: 2019 werden Verlage die strukturelle Krise besonders zu spüren bekommen.

Abomodelle, mit denen die Umsatzverluste bei den ...

Artikel-Länge: 2520 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €