Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
17.01.2019 / Feuilleton / Seite 11

Leben, kämpfen, siegen

Bilder der sowjetischen Kriegsfotografin Olga Lander in Berlin-Karlshorst

Volker Braun

Noch bis zum 24. Februar zeigt das Deutsch-Russische Museum in Berlin-Karlshorst Bilder von Olga Lander, der 1909 in Samara geborenen Fotografin, die auf russischer Seite zu der Gruppe von 200 qualifizierten Fotoreportern an der Front gehörte. Sie waren aufgefordert, mit ihren Bildern zum Kampf gegen die Faschisten zu mobilisieren. Zusammen mit den Einheiten der 3. Ukrainischen Front nahm Olga Lander an der Befreiung Bulgariens, Ungarns und Österreichs teil.

Lander zählt neben Dmitrij Baltermanz und Jewgenij Chaldej zu den bedeutendsten Fotojournalisten auf sowjetischer Seite. Der Kampfeinsatz von Frauen war zu diesem Zeitpunkt etwas völlig Neues, während das deutsche Frauenbild noch ein völlig anderes war. Die deutsche Propaganda schuf dafür das Bild des »tollwütigen Flintenweibes« neben dem B...

Artikel-Länge: 2515 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €