Gegründet 1947 Mittwoch, 24. April 2019, Nr. 95
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
17.01.2019 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Gefahren für die Menschheit

Risikoreport des Weltwirtschaftsforums vorgestellt. Hauptaugenmerk auf geopolitischem Feldzug der USA und makroökonomischen Krisen

Jörg Kronauer

Düstere Aussichten eröffnet der Global Risks Report 2019, den das World Economic Forum (WEF) am gestrigen Mittwoch vorgestellt hat. Wie immer ist der jährlich aktualisierte Bericht den Gefahren gewidmet, denen die Welt im kommenden Jahr ausgesetzt sein wird. Und wie immer sind sie zahlreich: Sie reichen von Natur- und Unwetterkatastrophen über drohende Krisen in der Wasserversorgung und neuartige biologische Risiken, etwa die Ausbreitung neuer Krankheiten, bis zu Gefährdungen, die sich aus dem technologischen Fortschritt ergeben: von Cyberangriffen bis zu massenhaftem Datendiebstahl. Der Global Risks Report belegt einmal mehr: Es gäbe wirklich genug zu tun, um die Welt zu einem weniger gefährlichen, zu einem besseren Ort zu machen. Leider aber wird das zunehmend dadurch verhindert, dass sich ein Gefahrenkomplex immer weiter in den Vordergrund schiebt: die immensen Risiken, die aus der immer schneller eskalierenden Rivalität zwischen den großen Mächten ent...

Artikel-Länge: 5280 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €