Gegründet 1947 Freitag, 23. August 2019, Nr. 195
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
17.01.2019 / Abgeschrieben / Seite 8

Protest gegen Preiserhöhung der Deutschen Post

Der DGB-Kreisverband Karlsruhe-Land solidarisierte sich am Dienstag mit junge Welt und forderte in einem Schreiben an den Vorstand der Deutschen Post AG die Rücknahme der exorbitanten Preiserhöhung für die Zustellung der Zeitung:

Der DGB-Kreisverband Karlsruhe-Land protestiert gegen die angekündigte drastische Preiserhöhung für den Vertrieb von Tageszeitungen bis 100 Gramm Gewicht. Der Verlag 8. Mai soll deshalb künftig der Deutschen Post AG jährlich 90.000 Euro mehr für die Zustellung der Tageszeitung junge Welt bezahlen. Das entspricht einer Preissteigerung um 28,5 Prozent. Die junge Welt ist dadurch in ihrer Existenz bedroht.

Für uns Gewerkschafter wäre es ein unersetzbarer Verlust, gäbe es die junge Welt nicht mehr. Diese Zeitung muss erhalten bleiben. Ohne sie wäre der Meinungspluralismus substantiell eingeschränkt. Für Gewerkschafter ist die junge Welt eine unverzichtbare Informations- und Meinungsquelle. Wir fordern daher die Deutsche Post AG auf, ...

Artikel-Länge: 3325 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €