Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 20. August 2019, Nr. 192
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
17.01.2019 / Schwerpunkt / Seite 3

Schwarz-Weiß-Fernsehen

Landreform mittels Enteignung: Südafrikas ANC präsentiert sein Wahlprogramm, die ARD macht daraus ein Schreckgespenst

Christian Selz, Kapstadt

In Südafrika ist 2019 ein Wahljahr. Wahrscheinlich im Mai, spätestens aber bis Anfang August wird über ein neues Parlament abgestimmt, das dann den Präsidenten wählt. Den genauen Termin hat Amtsinhaber Cyril Ramaphosa noch nicht bekanntgegeben. Am vergangenen Wochenende hat er in seiner Funktion als Präsident des African National Congress (ANC) aber bereits das neue Manifest der Partei präsentiert, die das Land seit dem Ende der Apartheid 1994 regiert.

Wirklich Neues bekamen die Anhänger im voll besetzten Moses-Mabidha-Stadion der Hafenmetropole Durban dabei kaum zu hören. Die lahmende Wirtschaft soll mal wieder angekurbelt, der soziale Wohnungsbau beschleunigt und das staatliche Bildungswesen verbessert werden. So ähnlich hatte das auch Ramaphosas in unzählige Korruptionsskandale verstrickter Vorgänger Jacob Zuma stets angekündigt – und seine Versprechen dann meist gebrochen. Im westlichen Ausland wird der Wahlkampf an der Südspitze Afrikas dennoch mit A...

Artikel-Länge: 6415 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €