Gegründet 1947 Mittwoch, 5. August 2020, Nr. 181
Die junge Welt wird von 2346 GenossInnen herausgegeben
16.01.2019 / Inland / Seite 8

»Nicht zu viele Antifaschisten, sondern viel zu wenige«

Aktionen der »Identitären« in der BRD: Rechte inszenieren sich als Opfer »linker Gewalt«. Ein Gespräch mit Sascha H. Wagner

Markus Bernhardt

Am Montag gab es Aktionen von Anhängern der extrem rechten »Identitären Bewegung« in verschiedenen bundesdeutschen Städten. Betroffen waren das Redaktionsgebäude der Taz und das Willy-Brandt-Haus der SPD in Berlin, aber auch Büros Ihrer Partei in Nordrhein-Westfalen und Bayern, etwa in Dortmund, Duisburg oder auch Augsburg. Was ist da passiert?

Es ging um Plakat- und Transparentaktionen vor den besagten Einrichtungen. Betroffen waren neben Parteibüros der Linken und Grünen auch die Redaktionen verschiedener Zeitungen. Ziel dieser Aktionen war offensichtlich, uns allen eine politische Mitverantwortung für die Attacke auf den Bremer AfD-Politiker Frank Magnitz zu geben. So haben die Rechten mancherorts Plakate mit Bildern von Magnitz für ihre Propaganda genutzt oder behauptet, Aussagen von Linken und Grünen würden »Hass auf Patrioten« säen und »nicht selten zu Gewalt« aufrufen.

Was sollen solche Aktionen bezwecken?

Die Rechten versuchen damit, diejenigen zu...

Artikel-Länge: 3892 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €