Gegründet 1947 Donnerstag, 12. Dezember 2019, Nr. 289
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
15.01.2019 / Ausland / Seite 7

Attentat in Gdansk

Bürgermeister Pawel Adamowicz von Angreifer bei Spendengala getötet. Täter sagte, er wolle sich für Gefängnisstrafe rächen

Reinhard Lauterbach, Poznan

Der Bürgermeister von Gdansk, Pawel Adamowicz, ist am Montag nach einem Anschlag seinen Verletzungen erlegen. Sonntag abend hatte ein Mann mit einem Messer auf der Bühne der lokalen Abschlussveranstaltung des »Großen Orchesters der Weihnachtshilfe« auf den Politiker eingestochen. Der Attentäter ging anschließend zum Mikrofon und erklärte, die Tat sei die Rache dafür, dass er unter der Regierung der »Bürgerplattform« (PO) fünf Jahre lang unschuldig im Gefängnis gesessen habe und gefoltert worden sei. Der Täter war wegen mehrerer Banküberfälle verurteilt worden. Adamowicz hatte bis 2015 der PO angehört und war im Herbst 2018 im ersten Wahlgang mit absoluter Mehrheit wiedergewählt worden.

Politiker aller Parteien äußerten sich bestürzt über den Anschlag, Ministerpräsident Mateusz Morawiecki sprach von »unerklärlicher Barbarei«. Kritisiert wurde aber, dass Präsident Andrzej Duda seinen entsprechenden Tweet mit der Feststellung eröffnete, er habe mit Adamowicz...

Artikel-Länge: 3608 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €