Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
14.01.2019 / Feuilleton / Seite 11

Handelt es sich um ein Glück?

Der Chor und die Vereinzelten: »Tarzan rettet Berlin«, ein Kollektiv zum 75. von Einar Schleef

Ricarda Bethke

Die großen Inszenierungen von Einar Schleef (1944–2001) haben deutsche Geschichte ins Bewusstsein gehoben: »Wessis in Weimar«, »Das verratene Volk«, »Faust vor dem Schillertheater«, »Ein Sportstück« … Sie sollen nie vergessen werden, leben in Schülern des Regisseurs weiter. Die große Halde für Entdeckungen der Nachgeborenen aber sind seine Tagebücher. Aus den fünf Suhrkamp-Bänden stammt nun das Material zum Stück »Tarzan rettet Berlin«, das am vergangenen Donnerstag im Hebbel am Ufer (HAU) Premiere hatte – am 17. Januar wäre der Künstler (er war auch Bühnenbildner, Fotograf, Maler und eben Schriftsteller) 75 geworden.

Im Mansfelder Land geboren, kehrte Schleef 1976 von einer Inszenierung an der Wiener Burg nicht in die DDR zurück. Im Jahr darauf schrieb er ins Tagebuch: »Dort die Mauer um alle. Hier die Mauer in jedem.« Als erstere dann eingestürzt war, verstörte ihn »vor allem die Behauptung, dass eine Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten nur i...

Artikel-Länge: 3659 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €