Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Oktober 2019, Nr. 240
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
12.01.2019 / Inland / Seite 5

Kürzen und Kriege führen

Bundeskanzlerin wirbt in Athen für Sparkurs und Ausbau der EU-Armee

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die griechische Regierung zur Fortsetzung ihres Kürzungskurses aufgerufen. Zwar seien viele von den »Reformen« ermüdet, sagte die Kanzlerin am Freitag zum Abschluss ihres zweitägigen Besuchs in Athen. Merkel würdigte die Anstrengungen des griechischen Volkes, »das durch schwierige Zeiten gegangen ist«, um aus der Finanzkrise zu kommen. Doch habe das Land noch immer nicht alle vorgegebenen Bedingungen der internationalen Gläubiger umgesetzt.

Merkel bekannte sich zu den Naziverbrechen in Griechenland: »Wir wissen, wieviel Leid Deutschland in der Zeit des Nationalsozialismus über Griechenland gebracht hat«, sagte sie. Deutschland sei sich seiner historischen Verantwortung bewusst. Am Grabmal des unbekannten Soldaten in Athen legte sie einen Kranz nieder. Dabei will es die Bundesregierung dann aber auch belassen. Im Gegensatz zu Griechenland sieht die BR...

Artikel-Länge: 2798 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €